Für viele Hundehalter ist der Fellwechsel im Frühjahr ein Graus. Überall sind unliebsame Fellknäuel zu finden usw. yorkshire-terrier
Dabei ist interessant zu wissen, dass nicht alle Hunderassen gleich viel haaren. In der Regel ist es so, dass Hunde mit starker Unterwolle einen stärkeren Fellwechsel haben als Hunde ohne diese isolierende Schicht. Je nach Rasse besitzen Hunde durchschnittlich 1000 bis 9000 Haare pro Quadratzentimeter Haut. Der Mensch kommt hingegen nur auf 150 bis 500 Haare.

Regelmäßiges, am besten tägliches Bürsten ist am besten. Die toten Haare müssen raus, nur so kann gesundes Haar nachwachsen. Außerdem fördert Auskämmen die Durchblutung der Haut, und das lose Fell kann leichter entfernt werden. Und so nebenbei kann man lästige Flöhe und Zecken entfernen. Dabei ist aber auch die richtige Bürste wichtig! Die vielfach verwendeten Stahlbürsten sind nicht zu empfehlen, sie können die Haut verletzen. Stattdessen sollte man besser Naturborsten oder Gumminoppen-Bürsten gebrauchen. Zum entfilzen eignen sich spezielle Bürsten mit Haken und Zinken, ebenso gibt es spezielle Spezialgeräte, mit denen auch die Unterwolle ausgedünnt werden kann.

Die typische Zeit zum Fellwechsel ist Frühjahr und Herbst. Tritt der Haarausfall auch zu anderen Zeiten auf, oder verhält sich der Hund anders. Beispielsweise wenn er träge wirkt oder nicht mehr fressen will, können auch gesundheitliche Ursachen eine Rolle spielen. Da ist es ratsam, den Tierarzt aufzusuchen, besonders auch, wenn kahle Hautstellen und ein kreisrunder Fellverlust auftreten. Mit Nahrung den Fellwechsel erleichtern: Hilfreich Anreicherung der Nahrung mit Vitamin-B, Mineralstoffen und Fettsäuren. Ein guter Tipp ist, einem kleinen Hund einen Teelöffel kalt gepresstes Distel-, Lein- oder Rapsöl ins Futter zu geben. Große Hunde erhalten noch einen Esslöffel Öl dazu. Aber lieber vorsichtig dosieren, ist die Ölmenge zu groß, kann es nämlich zu Durchfall kommen.

Ein Tipp aus der Natur: Zwei bis fünf junge klein geschnittene Löwenzahnblätter mehrere Wochen täglich ins Futter geben. Das ist einfach, aber wirksam und eine gute Frühjahrskur für Haut und Haar. Wir empfehlen Ihnen beim Fellwechsel im Frühling und Herbst ebenfalls das spezielle Nahrungsergänzungsmittel für Hunde: DOG FIT by PreThis® CARE senior – Augen, Fell, Haut & Knochen, sowie DOG FIT SHINE by PreThis® mit Omega 3-6-9 Fettsäuren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.