Die Veterinäre schlagen Alarm – immer mehr Hunde leiden unter einem gravierenden Übergewicht und sind daher einer ernsten Gesundheitsgefahr ausgesetzt! Das für das Übergewicht der Hunde verantwortliche Problem ist immer beim Hundehalter zu suchen und nie bei den Tieren selbst, so die Tierärzte, denn der Hundebesitzer entscheidet über die Art und Menge des Futters. Aus diesem Grund sollte jeder Hundehalter sein Tier immer mit Bedacht füttern!

Welche Gesundheitsgefahren resultieren aus Übergewicht beim Hund?

Hunde mit starkem Übergewicht können, wie auch wir Menschen, an ernsten Herz-Kreislauf-Problemen erkranken und selbst Diabetes und schwere Gelenkprobleme sind bei übergewichtigen Hunden keine Seltenheit. In früheren Zeiten wurden Hunde zumeist im Freien gehalten (z. B. auf einem Bauernhof) und hatten daher konstant eine regelmäßige Dosis Auslauf. Da viele Hunde in der heutigen Zeit leider unter einem gravierenden Bewegungsmangel leiden und zudem erheblich überfüttert werden, steigt die Zahl an übergewichtigen Hunden leider immer mehr an. Zeit für den Hundebesitzer effektiv zu handeln, seinem Hund ausreichend Auslauf zu gewähren und die Fütterung des Tiers zu überdenken.

Vorsicht vor zusätzlichen Leckerlies – Übergewicht droht!

Sehr schnell wird heutzutage zu verschiedenen Leckerlies für den Hund gegriffen, welche den Anschein erwecken, als seien sie für die Tiere ausnahmslos gesund. Dies wird natürlich von der Werbung suggeriert, doch in Wahrheit stellen die meisten Snacks und Leckerlies für Hunde wahre Dickmacher dar. Der Hund merkt zumeist nicht, wenn er wirklich satt ist und schlingt weiter jeden Happen gierig in sich hinein. Daher liegt die Verantwortung voll und ganz beim Hundebesitzer, der darüber entscheidet, wann und wie viel ein Hund zum Fressen bekommt. Die Empfehlung der Experten: Die Futtermenge der Rasse entsprechend anpassen, auf zusätzliche Snacks und Leckerlies verzichten, dem Hund viel Bewegung gönnen und im Zweifelsfall den Tierarzt um Rat fragen. Der Hund wird es dem Halter mit einem langen und gesunden Leben danken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.