19 Sep 2013

Die Haarlinge gehören zur Gruppe der Ektoparasiten und ernähren sich, nicht wie die Flöhe oder Zecken vom Blut des Hundes, sondern von den Drüsensekreten auf der Haut des Tieres. Generell stellen die Haarlinge keine große Gefahr dar, jedoch sollte beim Entdecken dieser Fellparasiten, was mit dem bloßen Auge kein Problem ist, schnell gehandelt werden. Zudem sind Haarlinge häufig ein sicheres Anzeichen für Probleme in Bezug auf den Allgemeingesundheitszustand des Hundes.

(mehr …)

19 Sep 2013

Bei ungemein vielen Hunden treten im Laufe des Wachstums leider häufig gravierende Skelettentwicklungsstörungen auf, die vor allem ein Problem darstellen, wenn von der Entwicklungsstörung Knochen betroffen sind, die für deren optimale Funktion und auch Form von einem ausgewogenen Längenwachstum unerlässlich ist. Die Skelettentwicklungsstörungen treten zumeist bereits in den frühen Jahren eines jungen Hundes auf und resultieret aus den verschiedensten Umständen.

(mehr …)

04 Sep 2013

Ein schönes Fell beim vierbeinigen Freund stellt grundsätzlich keine Selbstverständlichkeit dar, denn sowohl ein Kurzhaar- als auch ein Langhaarfell bei Hunden möchte regelmäßig gepflegt werden! Einige Hundehalter machen leider immer noch den Fehler, das Hundefell mithilfe von Shampoos zu waschen, welche eigentlich für den Menschen gedacht sind. Dies kann sich sehr negativ auf die Gesundheit des Fells und auch der Haut eines Hundes auswirken, denn die Shampoos für Menschen sind häufig viel zu aggressiv! Nachfolgend nun einige einfache Tipps für die Fellpflege beim Hund.

(mehr …)

05 Aug 2013

Hin und wieder kann es vorkommen, dass der vierbeinige Freund plötzlich Durchfall bekommt und der Hundehalter vor dem Tierarztbesuch erst einmal versuchen möchte, das Problem selbst in den Griff zu bekommen. Hierfür finden sich verschiedenen Möglichkeiten, sollte der Durchfall jedoch über längere Zeit andauern und eventuell mit Fieber und Erbrechen verbunden sein muss der Hund unbedingt zum Tierarzt! Auch wenn der Durchfall Blut enthält, muss unbedingt der Veterinär konsultiert werden!

(mehr …)

05 Aug 2013

Hautkrankheiten bei Hunden sich absolut keine Seltenheit und zumeist ist eine Hautkrankheit für das Tier überaus belastend. Durch Hautkrankheiten entsteht häufig ein starker Juckreiz und auch das Immunsystem der Tiere wird durch derartige Erkrankungen einer starken Belastungsprobe ausgesetzt. Der aufmerksame Hundehalter kann eine Hautkrankheit bei seinem Tier zumeist an einer starken Rötung der entsprechenden Hautregion und an einer Schuppenbildung erkennen, wobei diese klaren Symptome jedoch vor allem bei Tieren mit langen Fellhaaren nicht immer sofort bemerkt werden.

(mehr …)

29 Jul 2013

Da sich Gelenkerkrankungen bei Hunden statistisch immer mehr häufen, spezialisieren sich viele Tierärzte derzeit auf die Hundeorthopädie. Tatsächlich suchen viele Hundebesitzer mittlerweile bevorzug einen derartigen Spezialisten auf, der über ein umfangreiches Wissen in Bezug auf Gelenkerkrankungen bei Hunden verfügt und zudem auch die medizinischen Apparaturen besitzt, die für eine kompetente Diagnose und auch für die orthopädische Behandlung eines kranken Hundes benötigt werden. Leider lassen sich diese Hundeorthopäden ihre fachliche Kompetenz zumeist auch bezahlen und der Hundehalter muss tief in den Geldbeutel greifen!

(mehr …)

03 Jul 2013

Die rechtzeitige Impfung eines jungen Hundes ist ungemein wichtig und kann dem Tier ernste Erkrankungen ersparen. Welpen sollten bereits rechtzeitig gegen verschiedenen Erreger geimpft werden und eine Impfwiederholung im fortgeschrittenen Alter der Tiere ist ebenfalls unerlässlich. Die meisten Impfungen müssen zudem regelmäßig aufgefrischt werden, da die Wirksamkeit in Bezug auf die Immunisierung durch die Impfung mit der Zeit nachlässt. Doch wann sollten welche Impfungen beim Hund durchgeführt und wiederholt werden?

(mehr …)

03 Jul 2013

Die Tollwut ist eine durch Viren ausgelöste Krankheit, welche sowohl für Hunde, als auch für andere Tiere und für den Menschen tödlich endet. Glücklicherweise sind die Tollwutfälle in Deutschland und den angrenzenden Ländern heutzutage recht gering, dennoch sollte der Hundehalter stets Vorkehrungen gegen die Tollwutinfektion treffen und seinen Hund regelmäßig Impfen lassen. Doch wie wird die Tollwut eigentlich übertragen und wie äußert sich diese Krankheit beim Hund?

(mehr …)

28 Jun 2013

Hin und wieder kann es vorkommen, dass der vierbeinige Freund plötzlich Durchfall bekommt und der Hundehalter vor dem Tierarztbesuch erst einmal versuchen möchte, das Problem selbst in den Griff zu bekommen. Hierfür finden sich verschiedenen Möglichkeiten, sollte der Durchfall jedoch über längere Zeit andauern und eventuell mit Fieber und Erbrechen verbunden sein muss der Hund unbedingt zum Tierarzt! Auch wenn der Durchfall Blut enthält, muss unbedingt der Veterinär konsultiert werden!

(mehr …)

28 Jun 2013
Mops

MopsKleinere gesundheitliche Probleme beim Hund lassen sich häufig sehr gut vom Hundehalter selbst und ohne die Konsultation von einem Tierarzt behandeln. Hierfür ist es natürlich erforderlich, dass der Hundefreund auch die benötigten Medikamente und das medizinische Equipment zu Hand hat. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich eine kleine Hausapotheke für den Hund zusammenzustellen, mit deren Hilfe kleine Wehwehchen beim vierbeinigen Freund behandelt werden können. Doch grundsätzlich gilt es natürlich bei langanhaltenden und auch gravierenden Gesundheitsproblemen stets einen Tierarzt aufzusuchen! Nachfolgen nun eine kleine Auflistung über die wichtigen Medikamente und medizinische Instrumente für die Hundehausapotheke.

(mehr …)