RetrieverWie auch wir Menschen können Hunde bereits in einem sehr jungen Alter an einer schmerzhaften Arthrose erkranken, welche die Lebensqualität der Tiere erheblich einschränkt. Die Ursachen für die Arthrose bei Hunden gestalten sich sehr vielschichtig und können von genetischen Faktoren aufgrund einer Überzüchtung bis hin zu einer dauerhaften Fehlernährung reichen. Die Arthrose bei Hunden bleibt im Anfangsstadium zumeist erst einmal unbemerkt, erst wenn das Tier Auffälligkeiten in den Bewegungsabläufen zeigt, wird vom Hundehalter bemerkt, dass ein Problem mit den Gelenken des Hundes vorliegt.

(mehr …)

Immunschutz für den HundSobald die Temperaturen im Winter absinken und sich ein nass-kaltes Wetter einstellt, besteht auch für Hunde eine höhere Gefahr an einer Infektion zu erkranken und sich mit einem grassierenden Bakterium oder Virus anzustecken. Vor allem wenn der Hund regelmäßig Kontakt zu Artgenossen hat, wie beispielsweise auf dem Hundesportplatz, besteht natürlich eine sehr hohe Ansteckungsgefahr für das Tier. Daher sollte der Hundehalter vor allem im Winter die Abwehrkräfte seines vierbeinigen Freundes stärken.

(mehr …)

HunderassenHunde unterscheiden sich je nach Rasse zum größten Teil gravierend in Bezug auf die Wesensart und auch auf die Ansprüche. Daher sollte sich jeder Hundefreund, der plant sich ein Tier anzuschaffen, bereits im Vorfeld fragen, welche Hunderasse tatsächlich zu ihm passt. Hierbei müssen ganz spezielle Aspekte der familiären Umstände und auch der eigenen Lebensumstände durchleuchtet werden und in die Entscheidung über die ideale Rasse miteinfließen. Oft ist die richtige Entscheidung gar nicht so einfach.

(mehr …)

22 Nov 2012
Zughundesport Husky

hundesportDie Aktivitäten auf einem Hundesportplatz dienen sowohl der sozialen Bindung zwischen Halter und Hund, dem Kontakt zu anderen Hunden, als auch der Auslastung der Tiere durch die Bewegungen. Grundsätzlich soll der Hundesport selbstverständlich sowohl dem Tier als auch dessen Halter Freude bereiten und nicht in Stress ausarten. Ferner gilt es darauf zu achten, dass die Gelenke des Hundes durch den Hundesport nicht überbelastet werden, da sich durch eine wiederholte und ständige Überbelastung der Hundegelenke sehr schnell Schmerzen und weitere Gelenkprobleme einstellen können.

(mehr …)

Hund NährstoffeJeder Hund benötigt für die langfristige Gesundheit ganz bestimmte Nährstoffe, welche er regelmäßig in einer ausreichenden Dosierung über das Futter aufnehmen muss. Jeder dieser Nährstoffe weist im Körper der Tiere eine ganz besondere und teilweise sogar mehrere Aufgaben auf und sollte es mit der Zeit zu einer Unterversorgung mit einem bestimmten Nährstoff kommen, resultiert hieraus in vielen Fällen eine ernste Gesundheitsgefährdung für den Hund. Doch welche Nährstoffe benötigt ein Hund und wofür dienen sie?

(mehr …)

SchäferhundNicht wenige Hundebesitzer sind mit ihren Tiere gravierend überfordert, da die Hunde einfach nicht auf die Kommandos des Halters hören und sich hierdurch gravierende Probleme und Stresssituation für Tier und Mensch einstellen können. Grundsätzlich muss zu diesem Thema gesagt werden, dass kein Hund aus Boshaftigkeit die Befehle seines Halters missachtet und daher ist die Bestrafung des Hundes mit Sicherheit der falsche Weg ist!

(mehr …)

Viele Hundebesitzer stellen bei Ihren Tieren plötzlich und zumeist auch ohne Vorwarnung sichtbare Auffälligkeiten bezüglich der Bewegungen ihrer Tiere oder bei deren Körperhaltung fest, wobei es sich in den meisten Fällen um die klaren Vorzeichen für einen Gelenkverschleiss, der zu einer Arthrose führen kann, handelt. Die betroffenen Hunde wollen häufig nicht mehr Gassi gehen und weigern sich strikt, sich freudig den sportlichen Aktivitäten auf dem Hundeplatz zu widmen. In solchen Fallen sollte der Hundefreund schnell handeln und behandeln, denn diese Anzeichen für Gelenkprobleme sind zumeist mit erheblichen Gelenkschmerzen für die Hunde verbunden.
(mehr …)

HundEin Hundebesitzer, der bei seinem Tier häufig die klaren Anzeichen einer Infektionskrankheit feststellt, sollte natürlich umgehend handeln und das Immunsystem seines Hundes stärken. Denn grundsätzlich gehen häufig auftretende Infektionen bei Hunden auf geschwächte Abwehrkräfte der Tiere zurück. Ein nicht optimal funktionierendes Immunsystem kann wiederum auf sehr unterschiedliche Auslöser zurückgeführt werden, wie beispielsweise auf eine nicht ausgewogene Ernährung oder auch auf eine chronische Erkrankung des Tieres. In folgendem Artikel gehen wir näher darauf ein.

(mehr …)

HundEine Nervenschwäche bei Hunden kann sich durch sehr unterschiedliche Symptome äußern, wie beispielsweise durch eine Verminderung der Sehstärke, einer Inkontinenz oder auch durch Koordinationsstörungen wie Auffälligkeiten in den Bewegungsmustern der Hunde, aber auch Lähmungen, Zittern oder Krampfanfälle können vorkommen.

Sollten Hundehalter diese typischen Symptome für eine verminderte Nervenfunktion oder für eine Nervenstörung bei ihrem Tier bemerken, ist ein zügiges Handeln von Nöten und Maßnahmen für die Stärkung und die Regeneration der Hundenerven sollten ergriffen werden. Der erste Gedanke ist oftmals der Gang zum Tierarzt. Je nach Ausprägung der Symptome, ist es auch ein richtiger Gedanke. Aber auch Hundehalter können selber schon einiges für die Gesundheit und die Regeneration der Nerven ihres Hundes tun. Alle wichtigen Infos dazu nun im folgenden Artikel.
(mehr …)